Körperarbeit für Menschen (mit Behinderungen)

Im Mittelpunkt des 2 tägigen Seminars stehen das eigene Erleben und Erlernen einfacher, direkt umsetzbarer Methoden der Körperarbeit. Ich bringe einen bunten Koffer voller Ideen mit, die wir gemeinsam ausprobieren und die auch für Menschen mit geistigen und körperlichen Einschränkungen geeignet sind. Natürlich hat jeder Mensch individuelle Vorlieben und benötigt seinen ganz eigenen Weg, um den Genuss des Wohlfühlens und Loslassens zu erleben. So entsteht eine lebendige Begegnung zwischen Gebendem und Nehmendem, die beiden Möglichkeiten eröffnet, zu entspannen und Kraft zu tanken.

Im Vordergrund des Kurses steht also das praktische Tun, welches durch die zugrunde liegende Theorie ergänzt wird. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Inhalte:
  • Gelenkmobilisation
  • Lagerung
  • verschiedene Massageformen wie Dehnmassage, Klopfmassage, Shiatsu
  • aktive Übungen wie Paargymnastik, Energiedusche
  • Atemübungen
  • Entspannung und Bewegung zu Musik

Zielgruppe: alle die ihren Körper besser spüren wollen und natürlich Mitarbeiter/innen aus Einrichtungen und Diensten für Menschen mit Behinderung sowie Angehörige (max. 14 Teilnehmer/innen)

 

Körperarbeit für Menschen (mit Behinderung) im Wasser – Grundkurs

Im Mittelpunkt des 2 bis 3 tägigen Seminars steht das Erlernen von einfachen Techniken, um Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen im Wasser körpergerecht zu halten und zu bewegen, zu massieren und sanft zu dehnen.
Grundlage dieser Körperarbeit ist die Jahara-Methode, die besonderes Augenmerk auf eine gesunde Ausrichtung der Wirbelsäule legt. Sie eignet sich daher auch besonders gut für Menschen mit Schwerstbehinderung.
Das Gehalten-Sein im körperwarmen Wasser erlaubt Bewegungen, die an Land nicht möglich sind und gibt damit dem Empfangenden die Möglichkeit, tief zu entspannen und sich dabei körperlich und emotional neu zu erleben.
Und auch wir als Gebende werden durch das Wasser unterstützt, es trägt für uns, verleiht unserer Arbeit eine entspannte Leichtigkeit und lässt uns neue Kraft tanken.

Im Vordergrund steht das eigene Erleben, welches durch die zugrunde liegende Theorie ergänzt wird. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Zielgruppe: alle die mit dem Wasser verbunden sind und ihren Körper besser spüren wollen und natürlich Mitarbeiter/innen aus Einrichtungen und Diensten der Behindertenhilfe sowie Angehörige (max. 12 Teilnehmer/innen)

  

Körperarbeit im Wasser für Menschen (mit Behinderung) Aufbaukurs

Das Aufbauseminar bietet vielfältige Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch, wobei der praktische Austausch im Wasser im Vordergrund steht. So können bereits erworbene Fähigkeiten wiederholt, erweitert und reflektiert werden.

Man muss nicht schwimmen können, sollte aber schon Erfahrung bei der Körperarbeit im Wasser mitbringen.

Inhalte
  • Wiederholen und Verfeinern der bisher erlernten Techniken
  • Reflexion der Praxiserfahrungen und Austausch in der Gruppe
  • Neue Bewegungsvariationen
  • Integration neuer Massagetechniken, Dehnungen und Gelenkmobilisation
  • Theoretische Grundlagen der Jahara Technik

Zielgruppe: alle, die bei der Wasserarbeit Feuer gefangen haben 😉 und natürlich Mitarbeiter/innen aus Einrichtungen und Diensten der Behindertenhilfe sowie Angehörige, die bereits den Grundkurs besucht oder Erfahrung mit Körperarbeit im Wasser haben (max. 12 Teilnehmer/innen)

Alle Kurse sind auch als Inhouse-Kurse möglich.

Aktuelle Termine findet ihr hier.