Mein Name ist Kerstin Rauch. Zur Zeit genieße ich es, in Berlin zu Hause zu sein. Ich arbeite seit fast 20 Jahren als Heilerziehungspflegerin mit Menschen mit Behinderung.

Vor 12 Jahren begegnete ich bei einer Weiterbildung der Jahara Methode. Die Sanftheit dieser Methode hat mich tief beeindruckt ebenso wie das Gefühl, gut gehalten zu sein und sich trotzdem frei zu fühlen. Dieses Gefühl war für mich neu und ich wollte unbedingt mehr davon erfahren… und ich hatte das Glück, noch im gleichen Jahr bei Mario Jahara, dem Gründer der Methode lernen zu können.

Seitdem schlägt mein Herz für Körperarbeit und die Begegnungen, die dabei entstehen. Achtsame Begegnungen auf gleicher Augenhöhe, ein Austausch, der sowohl für den Gebenden als auch für den Nehmenden erfüllend ist.

Die Körperarbeit hat mein Leben reicher und lebendiger gemacht und ist inzwischen zu einer Herzenssache geworden, die ich gern mit anderen Menschen teile. Die Idee von Jahara hat nicht nur meine Arbeit als Heilerziehungspflegerin stark geprägt, sondern auch meine Art, im Leben zu sein und auf Menschen zuzugehen.

Seit einigen Jahren gebe ich selbst Körperarbeit Seminare für Menschen, die mit Menschen mit Behinderung arbeiten und habe damit einen Weg gefunden, meine Leidenschaft zu teilen. Sowohl im Wasser als auch an Land.