Mein Name ist Kerstin Rauch. Ich bin Wahlberlinerin, Mutter von Zwillingen und Oma einer gefühlsstarken Enkelin. Ich arbeite seit über 25 Jahren mit Kindern und Menschen mit Behinderung. Es ist mir ein Herzensanliegen, Menschen und insbesondere Kinder dabei zu begleiten, ein selbstbestimmtes und glückliches Leben zu führen.

Vor 15 Jahren begegnete ich der Jahara Methode. Die Sanftheit und Langsamkeit dieser Methode hat mich tief beeindruckt, denn sie entspricht so sehr meinem eigenen Wesen.

dem Wasser vertrauen

Völlig neu war für mich das Gefühl, gut gehalten zu sein und mich trotzdem frei zu fühlen. Ich wollte unbedingt mehr davon in mein Leben einladen und hatte das Glück, noch im gleichen Jahr bei Mario Jahara, dem Gründer der Methode lernen zu können.

Seitdem schlägt mein Herz für achtsame Körperarbeit und die Begegnungen, die dabei entstehen. Begegnungen auf gleicher Augenhöhe, ein lebendiger Austausch, der sowohl für die Gebenden als auch für die Nehmenden erfüllend ist.

Seit 15 Jahren gebe ich nun Kurse zur Anregung der Selbstheilungskräfte durch Körperarbeit und Embodiment. Die Idee von Jahara hat nicht nur meine Arbeit als Heilerziehungspflegerin stark geprägt, sondern auch meine Art, im Leben zu sein und auf Menschen zuzugehen.

Die achtsame Körperarbeit als Jahara Therapeutin hat mein Leben reicher und lebendiger gemacht und ist inzwischen zu einer Herzenssache geworden, die ich gern mit dir teile.